Die Patienten der Zahnarztpraxis Dr. Päffgen & Dr. Dylong spendeten insgesamt 58.200 Euro

Zahngold beziehungsweise Altgold gehören nach wie vor zum Alltag in Labor und Praxis. Ein Spezialist in Sachen „Scheidgut“ ist Goldquadrat. Das Unternehmen engagiert sich unter anderem zusammen mit Kunden und deren Patienten für soziale Projekte.

Jedes Gramm hilft! Das Sammeln von Zahngoldspenden gehört in der Zahnarztpraxis Dr. Päffgen und Dr. Dylong (Kerpen) lange schon zum Alltag. Seit nunmehr zehn Jahren widmet sich die Praxis dem achtsamen Umgang mit den Zahngoldspenden ihrer Patienten und leistet damit vielseitig benötigte Hilfe. In den Jahren von 2006 bis 2015 brachten die Patienten der Praxis eine stolze Summe von 58.200 Euro zusammen, allein im Jahr 2015 waren es 7.200 Euro. Die Spenden verteilten die Zahnärzte hauptsächlich an Hilfsprojekte in der Region. Fast alle Patienten der Praxis leisteten mit ihrem Zahngold einen wertvollen Beitrag. Sie wissen um den guten Zweck. Die Spenden kommen Menschen in schweren Lebenssituationen zu Hilfe.

Das Unternehmen Goldquadrat übernimmt seit dem Jahr 2006 alle anfallenden Scheidekosten für diese besondere Aktion. „Wir engagieren uns von Herzen für solche soziale Projekte. Es ist ein tolles Gefühl, dass alle zusammen – Patienten, Praxis und wir – einen kleinen Dienst für eine große Sache leisten“, sagt Hans Günther Graeff (Goldquadrat).